Mit Aluboxen zum Campen

Artikel-Info
Veröffentlicht:
21 Januar 2012

Kaum etwas ist schöner als ein Ausflug ins Freie! Doch zur Vorbereitung eines gelungenen Camping-Ausflugs gehört es, sich auch Gedanken über die sichere Lagerung der Lebensmittel und der Ausrüstung zu machen. Schlechte Wetterbedingungen und Langfinger können einem sonst schnell den Spaß verderben. Verschließbare Aluboxen, z.B. wie vom Aluboxen Shop, haben sich bei vielen Campern bewährt und schützen zuverlässig die eigene Camping-Ausrüstung.

Aluboxen sind bruchsicher und vielseitig

Aluminium empfiehlt sich insbesondere als Material zur Lagerung von Lebensmitteln und Camping-Equipment. Es ist leicht, aber dennoch stabil und bricht im Gegensatz zu Plastik nicht so einfach. Im schlimmsten Fall verformt sich das Material bei einem Sturz, aber ein Bruch entsteht nur in den allerseltensten Fällen. Die stabile Bauweise der Aluboxen lässt außerdem zu, dass man die Boxen beim Campen auch ersatzweise als Sitzgelegenheit oder Beistelltisch nutzen kann, weswegen man bei der Planung des Camping-Ausflugs hier durchaus Material einsparen kann. Ein weiterer Vorteil der Aluboxen besteht darin, dass sie den Inhalt zuverlässig vor Staub und Spritzwasser schützen, was sich gerade bei einem Camping-Ausflug schnell bewährt macht. Die meisten Aluboxen verfügen über eine Dichtung aus Moosgummi, die besonders gut gegen Wettereinflüsse schützt und sowohl verstaute Kleidung als auch die Nahrungsmittel trocken hält. So kann man auch verregneten Tagen entspannt entgegensehen und braucht nicht zu befürchten, dass der Inhalt der Aluboxen vom Wetter beeinträchtigt wird. Ist die Box einmal im Verlauf des Camping-Urlaubs dreckig geworden, so lässt sie sich schnell und einfach mit einem Eimer Wasser reinigen.

Einfacher Transport und gute Lagerungsmöglichkeiten

Viele Aluboxen besitzen Tragegriffe, die bei leichter Befüllung einen bequemen Transport ermöglichen. Sie sind überdies in vielen Größen käuflich erwerbbar und können daher wunderbar auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. Die Boxen lassen sich problemlos übereinander stapeln und können mit Transportrollen und Schlössern ausgestattet werden. Das vereinfacht den Transport und macht das eigene Equipment diebstahlsicher. Wer mit dem Auto anreist, kann die Alubox relativ unkompliziert auf dem Dachträger verstauen. Beim Kauf einer Alubox sollte man allerdings darauf achten, dass die Größe und das zu erwartende Gewicht zum eigenen Dachträgersystem passen. Für viele Camper sind Aluboxen aufgrund der genannten Vorteile ein unverzichtbarer Bestandteil beim Campen und besser als die Alternativen aus Pappe oder Plastik.