Die höchsten Berge der Welt

Hohe Gebirge gibt es viele auf der Welt. Und den höchsten Gipfel der Welt – den Mount Everest – wird sicherlich auch jeder kennen. Doch wer steht eigentlich an zweiter Stelle? An dieser Stelle möchten wir euch die 5 höchsten Gebirge weltweit vorstellen. Klettern ist auf diesen Bergen nur als Profi möglich, kennen darf man die Berge trotzdem.

An erster Position steht mit 8846 Metern der Mount Everest, gelegen im Himalaya in Nepal / Tibet. Als erstes wurde der Mount Everest von Edmund Hillary und Tenzing Norgay am 29.5.1953 bestiegen.

An zweiter Stelle steht der K2 in Pakistan, der auch unter dem Namen Qogir bekannt ist. Mit 8611m ist er nur etwas kleiner als der Mount Everest. Erstmals bestiegen wurde der Berg am 31.6.1954.

Den dritten Platz belegt der Kanchenjunga, genau wie der Mount Everest gelegen im Himalaya bzw. in Nepal und Tibet. Mit 8585m ist er weniger als 200m kleiner als der Mount Everest. Die Erstbesteigung fand am 25.5.1955 statt.

Auf den vierten Platz schafft es der Lhotse. Ebenfalls in Nepal und Tibet gelegen, bringt er es auf eine Höhe von 8516 Metern. Erstmal einen Aufstieg schafften am 18.5.1956 zwei Schweizer.

Auf den fünften und damit letzten Platz unserer Aufzählung, schafft es der Makalu I, welcher – wen verwundert es noch – ebenfalls im Himalaya bzw. in Tibet und Nepal gelegen ist. Er bringt es auf über 8000m, genauer 8463m. Er wurde das erste mal am 15.5.1955 bestiegen.

Fast alle Berge unserer Aufzählung liegen im Himalaya, lediglich der K2 in Pakistan bildet hier die Ausnahme. Auch in der Top10 findet sich lediglich ein weiterer Berg, der nicht in Nepal oder Tibet liegt. Platz 9 wird hier vom Nanga Parbat (Pakistan) belegt.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.